Keine Kürzung des Azubi-Fonds

Antrag zur Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 28.09.2017; TOP 5

Antrag:

Der Ausschuss beschließt:

Die in Vorlage V 365/2017 vorgesehene Kürzung der Zuschüsse für den Azubi-Fonds wird nicht realisiert. In die Mittelplanung für 2018 wird weiterhin der vollen Betrag von 100.000€ eingerechnet.

Begründung:

Die Entscheidung über die Förderung von Maßnahmen wird im Rahmen der Haushaltsberatungen getroffen.
In den Jahren 2012-2015 war die Inanspruchnahme des Fonds relativ gleichbleibend, während im Jahr 2016 die Zahl der Antragsstellungen deutlich zurückging. Für die Entscheidung im Rahmen der Haushaltsberatungen ist es wichtig, genauer zu betrachten, worin die Gründe für diesen Rückgang liegen.

Print Friendly

26. September 2017
Kategorien: Anträge 2017 | Schlagwörter: , , , , |