GRÜNE widersprechen Gesamtelternbeirat | Grüne Fraktion Mannheim

GRÜNE widersprechen Gesamtelternbeirat

Vorlage der Grundschulempfehlung bei weiterführenden Schulen ist sinnvoll

Bündnis 90/DIE GRÜNEN widersprechen dem Mannheimer Gesamtelternbeirat (GEB), der sich gegen die Vorlage der Grundschulempfehlung an den weiterführenden Schulen ausspricht. Gleichzeitig sprechen sie sich für freiwillige Beratungsgespräche aus.

Dazu erklärt Stadtrat Dirk Grunert, Fraktionsvorsitzender und bildungspolitischer Sprecher der GRÜNEN Gemeinderatsfraktion:

„Wir sind uns mit dem GEB einig. Die Grundschulempfehlung soll nicht wieder verbindlich werden. Das sieht auch der grün-schwarze Koalitionsvertrag vor. Die Aufhebung der Verbindlichkeit hat viel Druck von den Grundschulen, aber vor allem von den Grundschülerinnen und -schülern genommen. Das muss so bleiben.

Bisher war es so, dass die weiterführenden Schulen sich diese Grundschulempfehlung nicht zeigen lassen durften. Das soll zukünftig geändert werden. Das halten wir für sinnvoll. Wir setzen auf gemeinsames Lernen aller Schülerinnen und Schüler, von Leistungsstärkeren und Leistungsschwächeren gemeinsam. Das ist das Prinzip der Gemeinschaftsschule. Dieses gute Prinzip soll auch die Zusammensetzung der einzelnen Klassen an weiterführenden Schulen angewendet werden können. Dafür müssen die Schulen aber Stärken und Schwächen der Schülerinnen und Schüler kennen. Den weiterführenden Schulen Ihre bisherigen Leistungen zu verheimlichen halten wir nicht für sinnvoll. Wir sollten dazu übergehen, den weiterführenden Schulen, an die wir die Kinder schicken, zu vertrauen.

Dass die weiterführenden Schulen mit den Eltern Beratungsgespräche führen sollen, ist ebenfalls eine sinnvolle Idee im Koalitionsvertrag. Diese sollten allerdings freiwillig sein. Das wäre pädagogisch eine bessere Grundlage für diese Gespräche. In diesem Aspekt teilen wir die Position des GEB Mannheim.“

Print Friendly, PDF & Email

30. Mai 2016
Kategorien: Pressemitteilungen | Schlagwörter: |