Wichtige Elemente einer stadtteilorientierten Verwaltung | Grüne Fraktion Mannheim

Wichtige Elemente einer stadtteilorientierten Verwaltung

GRÜNE stehen zu Bürgerdiensten und fordern Erweiterung der Aufgaben

Die GRÜNE Gemeinderatsfraktion steht zu den Bürgerdiensten und ihren Leitungen als wichtigen Elementen einer stadtteilorientierten Verwaltung. Sie fordert eine Diskussion über die zukünftige Gestaltung der Bürgerdienste im Hinblick auf ein geändertes Nutzungsverhalten und unterstützt Überlegungen der Verwaltung im Hinblick auf eine Erweiterung der Aufgaben der Bürgerdienste hin zu umfassenden öffentlichen Einrichtungen im Stadtteil.

Stadtrat Dirk Grunert, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/DIE GRÜNEN im Gemeinderat der Stadt Mannheim:

„Die GRÜNE Gemeinderatsfraktion steht zu den Bürgerdiensten und ihren Aufgaben. Die im Jahr 2010 vom Gemeinderat beschlossene Vorlage 526/2010 „Change²-Projekt „Stadtteilorientierung der Verwaltung“ – Konzeption einer stadtteilorientierten Verwaltung“ gibt eine gute Orientierung.

Wir merken allerdings, dass sich die Nutzung der Bürgerdienste durch das Internet und durch ein anderes Nutzerverhalten verändert hat und zukünftig weiter verändern wird. Dementsprechend müssen sich auch unsere Bürgerdienste mitändern.

Die ins Gespräch gebrachten drei zentralen Bürgerdienste können sicher den Service für einen relativ großen Teil der Mannheimer Bevölkerung abdecken, aber eben nicht für alle Bürgerinnen und Bürger, insbesondere nicht für mobilitätseingeschränkte oder weniger Internet-affine Menschen. Daher können die anderen Bürgerdienste nicht einfach entfallen. Es bedarf vielmehr einer Diskussion, wie diese weiteren Bürgerdienste zukünftig gestaltet werden sollen.

Nach den uns vorliegenden Informationen wird aktuell nicht in Richtung Schließung diskutiert, sondern eher wie man die Aufgaben der Bürgerdienste als Anlaufstellen und Ansprechpartner mit anderen Diensten und Services erweitert. Ideen könnten zum Beispiel sein, dass neben den bisherigen Aufgaben dort beispielsweise der Allgemeine Soziale Dienst und weitere städtische Dienstleistungen untergebracht werden als umfassende öffentliche Einrichtung im Stadtteil.

Zusätzlich stellt sich die Frage, ob es nicht sogar den Bedarf nach einem aufsuchenden Bürgerdienst gibt, den Menschen zu sich bestellen können, die nicht in der Lage sind, einen Bürgerdienst selber aufzusuchen.

Neben der Einrichtung eines Bürgerdienstes spielt auch die Bezirksbürgerdienstleitung eine wichtige Rolle in den Stadtteilen. Sie ist Ansprechpartnerin für Vereine und Institutionen im Stadtteil. Die Funktion wird ganz dringend auch in Zukunft benötigt, wenn nicht sogar dringender als in der Vergangenheit. Dieses Gesicht der Verwaltung vor Ort wollen wir GRÜNE unbedingt erhalten.“

Print Friendly, PDF & Email

30. September 2016
Kategorien: Pressemitteilungen | Schlagwörter: , |