Runder Tisch Wohnungsnotfallhilfe

Antrag:

Der Gemeinderat beschließt:

Die Stadtverwaltung wird aufgefordert, zeitnah einen Runden Tisch Wohnungsnotfallhilfe für Obdachlose und von Wohnungsnot bedrohte Menschen einzusetzen. Der Runde Tisch umfasst Vertreter*innen der Wohnungslosenhilfe, der Sozialverbände und der Politik.

Begründung:

Vor dem Hintergrund, dass eine steigende Zahl von Menschen von Obdachlosigkeit betroffen oder z.B. aufgrund der steigenden Mieten von Obdachlosigkeit bedroht ist, ist ein Runder Tisch „Wohnungsnotfallhilfe“ in Mannheim einzuberufen. Obdachlosigkeit verhindern und Obdachlose wieder in Wohnraum vermitteln – ein Runder Tisch kann bestehende Angebote in Mannheim weiterentwickeln, konkrete Maßnahmen anstoßen und die Vernetzung der beteiligten Akteur*innen unterstützen. Auch die GISS-Studie zum Thema Wohnungslosigkeit des Landes Baden-Württemberg aus dem Jahr 2015 hat das Ziel formuliert, Wohnungslosigkeit so umfassend wie nur möglich zu vermeiden bzw. so schnell wie möglich zu beheben.

Print Friendly, PDF & Email

05. Februar 2019
Kategorien: Anträge 2019 |