Hilfe bei der Wohnungssuche an Alleinerziehende und einkommensschwache Familien

Hand mit Wohnungsschlüssel

Antrag zur Sitzung des Gemeinderats am 26.02.19

Antrag

Der Gemeinderat beschließt:

  1. Die Verwaltung prüft welche Möglichkeiten es gibt, Alleinerziehende bei der Wohnungssu-che zu unterstützen.
  2. Die Verwaltung schafft eine Anlaufstelle für Menschen, deren Chancen auf dem Woh-nungsmarkt erschwert sind.
  3. Die Verwaltung prüft zusammen mit der GBG die Erstellung einer Vermieterdatenbank, in die sich Vermieter*innen und Gesellschaften eintragen lassen können, die Wohnungen an sozial schwache Familien und Alleinverziehende vermieten.

Begründung:

Laut Umfragen verschiedener Vermieterverbände und -Portale gehören Alleinerziehende zu den unbeliebtesten Mietergruppen und werden daher bei der Wohnungsvergabe gemieden. Oft erreichen Alleinerziehende nicht das vorgesehene Mindesteinkommen der dreifachen Kaltmiete. Deshalb haben es Alleinerziehende auch bei großen Wohnungsbaugesellschaften wie der GBG schwer, eine geeignete Wohnung zu finden. Alleinerziehende sind von Obdachlosigkeit bedroht oder gezwungen, Frauenhäuser zu kontaktieren. Eine gezielte Unterbringung einkommensschwacher Wohnungssuchender in vorbelastete Stadtquartiere ist abzulehnen. Somit soll dringend eine weitere Benachteiligung Alleinerziehender und sozial schwacher Familien entgegengewirkt werden.

Print Friendly, PDF & Email

28. Februar 2019
Kategorien: Allgemein, Anträge 2019 | Schlagwörter: , |