VKL-Klassen besser in Schulen integrieren

Anfrage

Die Verwaltung berichtet dem Gemeinderat:

  1. An wie vielen Schulen gibt es in Mannheim VKL-Klassen? Wie viele davon sind an Ganztagesschulen?
  2. Welche zusätzlichen Stundenbedarf pro Woche hätten die Schulen, um wenigstens die Zeit bis zum Mittagessen mit Unterricht zu füllen?
  3. Welche Kosten würden der Stadt entstehen, wenn sie an dieser Stelle einspringen würde und Erzieherkräfte für diesen fehlenden Bereich finanzieren würde ähnlich dem Modell der zusätzlichen Stunden für Ganztagesschulen?
  4. Welche Kosten würden der Stadt entstehen, wenn sie für das Mittagessen der VKL-Schüler*innen an Ganztagesschulen aufkommen würde, damit diese am Mittagessen teilnehmen können?

Begründung:

Die Ausstattung der VKL-Klassen ist insbesondere an Ganztagesschulen nicht ausreichend. Die Kinder und Jugendlichen erhalten deutlich weniger Unterricht als die regulären Schüler*innen. Die Stundenversorgung reicht nicht einmal, um die Kinder und Jugendlichen bis zum Mittagessen mit Unterricht zu versorgen. Diese Stundenausstattung ist weder ausreichend für die pädagogischen Herausforderungen, noch für eine echte Integration in die Schulgemeinschaft und hilft auch nicht ausreichend den Eltern, deren Deutschkurse oft erst mittags enden, also deutlich nach Ende der Schulzeit ihrer Kinder. Ebenso ist es ein Unding, dass die Kinder und Jugendlichen der VKL-Klassen nicht am gemeinsamen Mittagessen in den Ganztagesschulen teilnehmen können. Diese derzeitige Stundenausstattung ist einer Integration nur sehr bedingt förderlich. Hier sollte dringend umgesteuert werden.

Für die Personalausstattung ist allerdings das Land zuständig. Leider sind vom Kultusministerium absehbar keine Verbesserungen zu erwarten.

Print Friendly, PDF & Email

28. Februar 2019
Kategorien: Anfragen 2019 | Schlagwörter: , |