KISIKO – seit 10 Jahren erfolgreiches Gruppenangebot für Kinder suchtkranker Eltern

Kind spielt mit Lego

Anfrage zur Sitzung des Gemeinderats am 28.05.19

Anfrage

Die Verwaltung berichtet dem Gemeinderat:

Wie wird die Stadtverwaltung KISIKO, das Gruppenangebot des Caritasverbandes Mannheim e.V. für Kinder suchtkranker Eltern zukünftig unterstützen und finanziell langfristig absichern?

Begründung:

Seit über 10 Jahren führt der Caritasverband Mannheim e.V. das erfolgreiche und nachhaltige Gruppenangebot KISIKO für Kinder suchtkranker Eltern durch. Ein solches zielgruppen-spezifisches Angebot ist angesichts des extrem erhöhten Suchtrisikos und des erhöhten Risikos psychischer Störungen allgemein von Kindern suchtkranker Eltern in der Fachwelt als unbestritten hochwirksames Unterstützungs- und Präventionsinstrument anerkannt. KISIKO stellt somit einen wichtigen und aus unserer Sicht unverzichtbaren Baustein sowohl in der Suchtkrankenhilfe als auch in der Jugendhilfe unserer Stadt dar. Seit 2016 konnte sich KISIKO aus eingeworbenen Drittmitteln über die „Deutschland rundet auf“ Stiftung vollständig refinanzieren, so dass der Caritasverband Mannheim auf damals im Raum stehende Zuschussbegehren im Rahmen der bereits damals bestehenden Kooperationen im Einzelfall mit dem Jugendamt vollständig verzichtete. Die Stiftungsfinanzierung endet nun zum 30.09.2019. Daher fordern wir die Stadtverwaltung im Interesse unserer gesamtstädtischen Anstrengungen im Bereich der Suchtkrankenhilfe und zur Sicherung dieser wichtigen Schnittstelle zwischen Suchtkrankenhilfe und Jugendhilfe das Gruppenangebot KISIKO als Kooperationspartner zu unterstützen und finanziell abzusichern und den Gemeinderat hierüber zeitnah zu informieren.

Print Friendly, PDF & Email

28. Mai 2019
Kategorien: Anfragen 2019 |