Neuordnung Parkstände Innenstadt

Neuordnung Parkraum Mannheim

Antrag zur Sitzung zur Sitzung des Gemeinderats am 15.12.2020

Der Gemeinderat beschließt:

  1. Bei der weiteren Planung zur Neuordnung der Parkstände wird, wo immer möglich der Gehweg in einer Mindestbreit von 2,30 Meter, statt 1,50 Meter zugrunde gelegt.
  2. Dabei wird die derzeit geplante Anzahl zur Legalisierung des Gehwegparkens 60 von 90 Positionen, mindestens halbiert.
  3. Die Mannheimer Parkhausbetriebe führen einen günstigeren Tarif für Anwohner*innen ein und bieten mehr Dauerparkplätze für diese an.

Begründung

Die Neuordnung der Parkstände soll mehr öffentlichen Raum wieder freimachen, das illegale Gehwegparken abstellen und verhindern. Die derzeit in der Planung zugrunde gelegten Maßstäbe sind dabei zu defensiv. Menschen sollten auch mit Kinderwagen, Koffern und Taschen aneinander vorbeigehen können. Dafür reicht eine Restgehwegbreit von 1,50 Meter nicht aus. Die Zahl der privaten Parkstände von 7.500 ist zudem nahe an den ca. 7.700 gemeldeten PKWs der Anwohner*innen. Wenn darüber zusätzliche Dauerparkplätze in den Parkhäusern der MPB angeboten werden, dann wird damit dem Parkwunsch für Bewohner*innen entsprochen.

Print Friendly, PDF & Email

15. Dezember 2020
Kategorien: Anträge 2020 | Schlagwörter: , , |