BUGA Ziele umsetzen – Artenschutz stärken

BUGA 2023 Artenschutz stärken

Antrag zur Sitzung des Gemeinderats am 02.02.2021

Der Gemeinderat beschließt:

  1. Bei der Anlage und Pflege der Ausstellungsflächen wird auf Pestizide, mineralischen Dünger und torfhaltige Substrate verzichtet.
  2. Außerhalb der Ausstellungsflächen der BUGA werden heimische Gehölze und Stauden von gebietsheimischer Qualität gepflanzt und ausgesät.

Begründung

Die Ziele der BUGA 2023 sind gesetzt. Bei den Blumenschauen und Schaubeeten kann durch den Verzicht auf Pestizide, mineralische Dünger und Torf anschaulich gezeigt werden, dass üppige Blumenpracht auch ohne den Einsatz von umwelt- und klimaschädlichen Substanzen möglich ist.
Nach §40 Bundesnaturschutzgesetz ist seit 2020, nach 10 jähriger Übergangsfrist, nur noch die Verwendung von gebietsheimischen Pflanzen im Außenbereich von Siedlungen erlaubt. Die Einhaltung dieser Vorgabe ist anspruchsvoll, aber eine wichtige Voraussetzung für den Erhalt der Artenvielfalt. Mit der konsequenten Umsetzung kann die BUGA 2023 ein wichtiges Signal für die Belange des Natur- und Artenschutzes setzen.

Print Friendly, PDF & Email

02. Februar 2021
Kategorien: Anträge 2021 | Schlagwörter: , , |