Städtepartnerschaft mit Czernowitz/ Ukraine und Aufnahme von Geflüchteten aus der bisherigen Kooperationsstadt

Antrag zur Sitzung des Gemeinderats am 15.03.2022

Der Gemeinderat beschließt

der Stadt Czernowitz in der Ukraine eine formelle Städtepartnerschaft vorzuschlagen und beauftragt die Verwaltung, eine Partnerschaftsvereinbarung auszuarbeiten, die zeitnah von den Oberbürgermeistern Roman Klischuk und Dr. Peter Kurz unterschrieben werden soll.

Darüber hinaus bietet die Stadt Mannheim der Stadt Czernowitz die Aufnahme von vom Krieg geflüchteten Menschen an und leistet hier mögliche logistische Unterstützung.

Begründung:

Die Stadt Czernowitz in der Westukraine ist die Hauptstadt der Oblast Tscherniwzi und die traditionelle Hauptstadt der Bukowina. Sie war vor dem Zweiten Weltkrieg eine Hochburg jüdischen Lebens und jüdischer Kultur. Sie ist heute ein wichtiger Verkehrsknoten im Südwesten der Ukraine, über den der größte Teil des Verkehrs des Landes in Richtung Rumänien abgewickelt wird. Czernowitz zählt rund 260.000 Einwohner.

Czernowitz ist durch eine Projektpartnerschaft (Bürger werten ihre öffentlichen Plätze auf) zwischen der Partnerstadt Chisinau in Moldawien und Mannheim bereits seit mehreren Jahren mit uns verbunden.

Der aktuelle Krieg trifft die Städte in der Ukraine mit voller Härte, so auch die Stadt Czernowitz, die einen hohen Zuzug an Flüchtlingen aus anderen Landesteilen verzeichnet. Die Stadt Mannheim hat sich bereits mit Czernowitz solidarisch erklärt und bietet ihr Hilfsleistungen in Form von der Organisation notwendiger Hilfsmaterialien an – der erste Konvoi mit Hilfsgütern ist vergangene Woche von Mannheim aus gestartet.

Print Friendly, PDF & Email

15. März 2022
Kategorien: Anträge 2022 | Schlagwörter: , , , , |