Kostenlos in Bus und Bahn? | Grüne Fraktion Mannheim

Kostenlos in Bus und Bahn?

GRÜNE begrüßen Vorstoß für kostenfreien ÖPNV

Die Grüne Gemeinderatsfraktion begrüßt den Vorstoß der geschäftsführenden Bundesregierung, den öffentlichen Nahverkehr kostenfrei zu stellen und dies u.a. in Mannheim als Modellstadt zeitnah zu realisieren. Um die Innenstadt erfolgreich vom Autoverkehr zu entlasten, muss allerdings ein schlüssiges Konzept vorgelegt werden, das den Mannheimer Bürger*innen eine langfristig belastbare Perspektive bietet, auf den ÖPNV umzusteigen.

Stadträtin Gabriele Baier, für die GRÜNEN im Gemeinderat für ÖPNV zuständig, erklärt:

„Kostenloser Personennahverkehr wäre ein Riesenschritt in der dringend notwendigen Verkehrswende. Allerdings kann man mit einem Gratis-Angebot nur dann Menschen erfolgreich zum Umsteigen bewegen, wenn dieses Angebot dauerhaft gilt und der ÖPNV gut ausgebaut ist. Ein lediglich temporär kostenloses Ticket, wie jetzt von der Bundesregierung ins Spiel gebracht, halten wir für nicht zielführend. Stattdessen braucht es den tatsächlichen Willen, die Verkehrspolitik zu verändern.“

Stadtrat Gerhard Fontagnier, verkehrspolitischer Sprecher der GRÜNEN Gemeinderatsfraktion ergänzt:

„Wir freuen uns über die aktuelle Debatte, die hoffentlich frischen Wind in die Verkehrspolitik bringt. Doch um die deutlich zu hohe Schadstoffbelastung in den Städten zu verringern, muss der Bund mehr tun, als nur die Diskussion anzustoßen. Jetzt muss der Bund mit den fünf Modellstädten über die konkrete Umsetzung verhandeln. Er muss bereit sein, ein solches Angebot entsprechend zu finanzieren und auch der zukünftige Ausbau der Nahverkehrsangebote muss gesichert sein. Man könnte ja schon mal zeitnah damit beginnen ein kostenfreies Sozialticket einzuführen.“

Print Friendly, PDF & Email

14. Februar 2018
Kategorien: Pressemitteilungen | Schlagwörter: |