Leitbild Mannheim 2030 – Schutz der biologischen Vielfalt

Antrag zur Sitzung des Hauptausschusses am 26.02.19 und des Gemeinderats am 12.03.19

Antrag:

Der Gemeinderat beschließt:

Das Leitbild „Mannheim 2030“ wird wie folgt geändert:

Beim Zukunftsthema „Klima, Umwelt und alternative Mobilität“ wird nach dem sechsten Absatz „Mannheim als klimafreundliches Ökosystem“ ein siebter Absatz neu eingefügt:

Schutz der biologischen Vielfalt

Mannheim steht zu seiner Verantwortung für die hochbedrohten Lebensräume wie Flussauen und Sandgebiete. Die Natur- und Landschaftsschutzgebiete sowie Flora-Fauna-Habitat (FFH) Gebiete sind in ihrer ökologischen Qualität weiterentwickelt. Weitere Schutzgebiete wie die Coleman Kaserne sind gesichert. Die Feldflur in Mannheim ist im Rahmen des Biotopverbundes mit Hecken, Wiesensäumen und Blühstreifen aufgewertet. Die Mannheimer Wälder sind naturnah bewirtschaftet.

Begründung:

Urbanisierung sowie Intensivierung der Landwirtschaft sind Hauptgründe des Rückgangs der Biodiversität. Die Mannheimer Nachhaltigkeitsziele tragen dieser Entwicklung Rechnung und nehmen den Schutz der biologischen Vielfalt in ihre strategischen Ziele mit auf. So soll die Vielfalt an Tieren und Pflanzen, die in unserem Stadtgebiet heimisch sind, erhalten und deren Lebensräume dauerhaft gesichert werden, um auch für die kommenden Generationen die Artenvielfalt in Mannheim erlebbar zu machen.

Print Friendly, PDF & Email

27. Februar 2019
Kategorien: Anträge 2019 | Schlagwörter: , |