Einsatz von Körperkameras bei der Mannheimer Polizei

Anfrage zur Sitzung des Gemeinderats am 09.04.19

Anfrage

Die Verwaltung berichtet dem Gemeinderat:

  1. Wann schalten Polizeibeamte die Kameras ein und wann müssen sie abgeschaltet werden? Was passiert falls Polizeibeamte durchgängig oder zu lange filmen?
  2. Wie lange werden die Aufnahmen gespeichert?
  3. Wo werden die Aufnahmen gespeichert?
  4. Wie werden die Passant*innen informiert, dass gefilmt wird/wurde und wo sie die Aufnahmen einsehen und Löschung beantragen können.
  5. Wie werden die Polizist*innen für den Kameraeinsatz geschult?
  6. Tragen die Mannheimer Polizist*innen einen Hinweis auf die Kamera? Wenn nein, warum nicht?

Begründung:

Das Filmen und die Datenspeicherung greifen in das Recht auf informationelle Selbstbestim-mung aller Bürger*innen ein. Der Grundrechtsschutz und der Datenschutz müssen auch bei Körperkameras gewährleistet werden. Deshalb ist es für alle Mannheimer*innen wichtig, zu wissen, wann gefilmt wird, wann nicht oder nicht mehr gefilmt wird, wie die Aufnahmen gespeichert werden und wo und wie Einsichtnahme und Löschung erfolgt.

Print Friendly, PDF & Email

26. März 2019
Kategorien: Anfragen 2019 | Schlagwörter: |