Innenstadt attraktivieren – Paradeplatz als Grünes Zentrum

Innenstadt attraktivieren – Paradeplatz als Grünes Zentrum

Quartiersentwicklung um den Paradeplatz und Stadthaus N1

Antrag

Der Gemeinderat beschließt:

1. Bevorstehende Planungen zum Stadthaus in N1 und der neuen Stadtbibliothek in N2 werden großräumiger betrachtet, eine Weiterentwicklung und Umgestaltung des Paradeplatzes zum grünen Zentrum bei Erhalt des historischen Brunnens wird einbezogen.

2. Bei der weiteren Planung zur Verkehrsberuhigung der Kunststraße wird der Paradeplatz von O1 mit dem Straßenstück nach N1 erweitert.

3. Die Straße zwischen dem Stadthaus N1 und dem Dalbergplatz N2, sowie die Straße zwischen N2/N3 werden ebenfalls für den Autoverkehr gesperrt.

4. In den Ideen- und Planungsprozess wird der Bezirksbeirat, der Bürger- und Gewerbeverein Östliche Innenstadt, der Bürgerverein Innenstadt West, der Einzel-handelsverband, sowie die Werbegemeinschaft City mit aktiver Beteiligung eingebunden.

Begründung:

Der Paradeplatz und das Stadthaus gehören mit ihrer zentralen Lage zum Herzen Mannheims. Da sich im Umkreis mit dem Neubau der Sparkasse in D1 und der Stadt-bibliothek in N2, der Ansiedlung eines neuen Hotels in O2 und dem Stufenplan zur autofreien Innenstadt viel verändern wird, gibt es Gelegenheit den Paradeplatz und sein Umfeld neu zu denken und zu gestalten.

Dabei ist es wichtig, sowohl Angebote für bezahlbaren Wohnraum, attraktiven öffentlichen Raum und die lokale Wirtschaft zu entwickeln, die zukunftsorientiert und klimagerecht gestaltet sind.

Print Friendly, PDF & Email

20. November 2020
Kategorien: Anträge 2020 | Schlagwörter: , , , |