Nachhaltige Bodenpolitik – Leerstandserfassung von Wohngebäuden

Leerstandserfassung von Wohngebäuden

Antrag zur Sitzung des Gemeinderats am 16.03.2021

Der Gemeinderat beschließt:

Die Verwaltung wird beauftragt:

  1. Ein Konzept zur Erfassung von leerstehenden Wohn-Immobilien zu entwickeln.
  2. Eine Anlauf- und Beratungsstelle einzurichten, die Menschen in ihrem Bemühen unterstützt, den genutzten Wohnraum zu verringern, kleinere Wohnungen zu erhalten oder Wohnungen zu tauschen.
  3. Die Möglichkeiten von Zwischennutzungen leerstehender Gebäude zu prüfen.
  4. Die Möglichkeiten einer Zweckentfremdungssatzung zur Vermeidung von Leerständen zu prüfen.

Begründung

Der Wohnungsmarkt ist angespannt, zahlreiche Wohnungsgesuche können nicht zeitnah bedient werden. Trotzdem stehen auch Wohnhäuser in Mannheim teils jahrelang leer. Auf den Konversionsflächen wird Wohnraum für weit über 10.000 Menschen geschaffen, um den Wohnungsmarkt zu entspannen.
Für die langfristige Wohnungsbaustrategie der Stadt soll eine Erfassung der Leerstände mehr Informationen über die Wohnraumentwicklung geben. Ziehen verstärkt Menschen von außerhalb nach Mannheim in die neuen Wohnungen oder sind auch viele Umzüge innerhalb der Stadt zu verzeichnen und entstehen dadurch vermehrt Leerstände?
Der Bedarf von Familien an großen Wohnungen und Einfamilienhäusern kann nicht immer entsprochen werden. Hier kann eine Unterstützung bei der Wohnungssuche Abhilfe schaffen.

Print Friendly, PDF & Email

16. März 2021
Kategorien: Anträge 2021 | Schlagwörter: , , |