Raserei in der Innenstadt endlich stoppen | Grüne Fraktion Mannheim

Raserei in der Innenstadt endlich stoppen

GRÜNE fordern wirksame Maßnahmen

Die GRÜNE Gemeinderatsfraktion und die Bezirksbeiräte der GRÜNEN in der Innenstadt fordern nach dem spektakulären Unfall am Samstagmorgen in der verlängerten Fressgasse entsprechend ihrem Antrag die Sperrung der Fressgasse und Kunststraße für Nichtanlieger in den Nachtstunden zu veranlassen.

„Dank der Poserkontrollen im Sommer 2016 hatte das Posing und die unverantwortliche Raserei etwas nachgelassen. Dieser Erfolg ist aber scheinbar mittlerweile Vergangenheit. Selbst der Entzug des Führerscheins scheint notorische Raser nicht zu stoppen. Man kann von Glück sagen, dass keine schweren Körperverletzungen die Folge waren. Aber wir wollen nicht auf solche Folgen warten. Wir fordern jetzt endlich harte Fakten zu schaffen und der Raserei durch ein Durchfahrtsverbot für Nichtanlieger, verbunden mit Sperreinrichtungen ein Ende zu setzen“, so Gerhard Fontagnier, zuständig in der GRÜNEN Fraktion für die Innenstadt und rad- und fußverkehrspolitischer Sprecher.

„Es reicht jetzt! Man stelle sich vor, bei diesem Unfall in F4 wären Menschen lebensgefährdend zu Schaden gekommen. Wir werden uns für harte Maßnahmen einsetzen und unterstützen den Antrag auf Durchfahrtssperre in den Nachtstunden“, so die Bezirksbeiräte Dr. Angela Wendt und Olaf Kremer.

Print Friendly, PDF & Email

30. Januar 2017
Kategorien: Pressemitteilungen | Schlagwörter: , , |