Duales Abfall-System versagt | Grüne Fraktion Mannheim

Duales Abfall-System versagt

GRÜNE fordern weiterhin eine kommunale Wertstoffverarbeitung

ELS (Europäische Lizensierungssysteme GmbH) hat den Antrag auf ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eingeleitet. Damit die gelben Tonnen trotzdem nicht ungeleert vor der Haustür stehen bleiben, muss nun vermutlich die Stadt einspringen. Die GRÜNE Fraktion hat bereits Ende 2014 in einem Resolutionsantrag die Zuständigkeit der Kommunen für die Wertstofferfassung und –Verwertung gefordert- der Bund hat anders entschieden.

Stadträtin Gabriele Baier, Sprecherin für Abfallwirtschaft:

Mit der Beantragung des Insolvenzverfahrens von ELS tritt jetzt genau der Fall ein, vor dem die GRÜNE Fraktion gewarnt hat. Es ist als ein komplettes Versagen des privatwirtschaftlichen Wertstoff-Entsorgungssystems zu betrachten, wenn nun eventuell die Stadt einspringen muss, damit Mannheims Bürgerinnen und Bürger nicht auf ihrem Müll sitzen bleiben. Wir unterstützen die Stadt in ihrer Entscheidung die Verantwortung bei Bedarf zu übernehmen, auch wenn dies sehr wahrscheinlich Kosten verursachen wird.

Wir fühlen uns in der Einschätzung bestärkt, dass nur in kommunaler Verantwortung die Abfälle langfristig zuverlässig entsorgt und weiterverwertet werden.
Es zeigt aber auch, dass der Vermeidung von Verpackungsmüll mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden muss.

Print Friendly, PDF & Email

23. März 2018
Kategorien: Pressemitteilungen | Schlagwörter: , , , |