Archiv für Tierschutz

Biodiversität stärken – Blütenreiche Neckarwiesen entwickeln

Antrag zur Sitzung des Gemeinderats am 20.03.18

Antrag:

Der Gemeinderat beschließt:

Die Verwaltung geht mit den betroffenen Landwirt*innen in Verhandlung mit dem Ziel, ab 2019 auf die Düngung der Neckarwiesen in Seckenheim zu verzichten, um die Biodiversität in Mannheim zu stärken. Bei neuen Pachtverträgen wird ein entsprechender Passus aufgenommen.

Begründung:

Die Neckarwiesen bei Seckenheim waren ehemals artenreiche, bunt blühende Wirtschaftswiesen. Aufgrund des langjährigen Stickstoffeintrages aus der Luft und durch Düngung sind auf den von Natur aus nährstoffreichen Böden in weiten Bereichen artenarme, gräserdominierte Fettwiesen entstanden.

Weiterlesen →

20.03.2018 | Kategorien: Anträge 2018 | Schlagwörter: ,

Maßnahme gegen das Insektensterben – Neckarböschung insektenschonend mähen

Antrag zu den Etatberatungen 2018 / 2019 vom 11.12. – 13.12.2017

Antrag:

Der Gemeinderat beschließt:

Die Mahd der südlichen Neckarböschung zwischen Carlo-Schmid-Brücke und Kurpfalzbrücke wird künftig mit dem Balkenmäher gemäht, das Mahdgut wird abgeräumt. Für die beiden zusätzlichen Arbeitsgänge werden 16.000 Euro/a im Haushalt eingestellt.

Begründung:

Der Neckar mit seinen verbliebenen Uferbereichen ist eine wichtige Grünachse in der Stadt, der gesamte Überschwemmungsbereich ist als Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen.

Weiterlesen →

05.12.2017 | Kategorien: Anträge 2017 | Schlagwörter: , ,

Verbot von Ponyreiten rechtssicher ausgestalten

Antrag zur Sitzung des Gemeinderats am 14.06.2016

Antrag:

Der Gemeinderat beschließt:

Das Rechtsamt berät die GMM, wie sie ein Verbot von Ponyreiten rechtssicher ausgestalten kann. Insbesondere setzt sich das Rechtsamt mit dem Selbstverwaltungsrecht der Kommunen auseinander und legt dar, ob und in welchem Rahmen die Kommunen bestimmen, welche Art von Handel oder Dienstleistung sie auf ihren Flächen zulassen kann. Parallel tritt das Rechtsamt mit den dementsprechenden Verwaltungseinheiten anderer Städte in Kontakt, die bereits ein solches Verbot umgesetzt haben und lässt sich deren Regelungen und Rechtseinschätzungen übermitteln.

Weiterlesen →

31.05.2016 | Kategorien: Anträge 2016 | Schlagwörter:

← Ältere Artikel